Heilpädagogisches Reiten (hpr)


Heilpädagogisches Reiten (hpr)

=> für weitere Informationen klicken sie hier <=

Mensch und Tier miteinander in Kontakt bringen. Alle Menschen und vor allem Kinder fühlen sich zu Tieren hingezogen, wollen sie hegen und pflegen. Sie wollen von Tieren beachtet und geliebt werden. Kinder in schwierigen Lebensumständen lassen sich meist besser auf Tiere ein, als auf Eltern, Lehrpersonen oder Therapeuten.

Pferde und Ponys eignen sich besonders gut, da sie neugierig sind und grundsätzlich offen für Vieles. Sie lassen sich beobachten, putzen, führen, reiten und füttern. Pferde und Ponys reagieren auf das Verhalten der Klienten und spiegeln dies erstaunlich präzise.

hpr eignet sich für Kinder, Jugendliche und Erwachsene bei:

- Verhaltensauffälligkeiten

- Probleme im emotionalen und sozialen Bereich

- Lern- und Sprachschwächen

- Geistiger und körperlicher Behinderung

- Gleichgewichts- und Koordinationsschwierigkeiten

- Wahrnehmungsstörungen

Was für Ziele werden erreicht:

- Soziales Verhalten stärken

- Stärkung des Selbstvertrauens und Durchsetzungsvermögens

- Verantwortung übernehmen

- Entspannung durch den Bewegungsablauf des Pferdes/Ponys

- Koordination- und Gleichgewichtsförderung

- Wahrnehmungsschulung (sehen, tasten, hören, riechen, empfinden)